E-Mail verwalten

Aus ox7wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die E-Mail lassen sich grundsätzlich mit jedem E-Mail-Programm (Mail-Client) vom Server abrufen. Da OX-BRN ein IMAP-System verwendet, geht keine E-Mail verloren, sondern die Mails bleiben auch nach dem Abrufen auf dem Server verfügbar. Somit ist gewährleistet, dass Sie immer auf alle Mails zugreifen können, ob in der Schule über das Webmail-Programm, zu Hause mit dem Client oder unterwegs mit ihren mobilen Geräten (Smartphones, Tablet, etc.) Ihre E-Mails können Sie aber auch in der OX-Oberfläche bearbeiten und verwalten (OX-Mail).

Sie können standardmäßig folgende Mailadressen verwenden:

Benutzerkürzel@schuldomain.xy

Schulnummer-Benutzerkürzel@schuldomain.xy

Vorname.Nachname@schuldomain.xy

1. OX-Mail

OX-Mail

In OX-Mail können Sie wie in jedem anderen Webmail-Programm E-Mails schreiben, beantworten und weiterleiten.

In "Meine Ordner" können Sie ein individuelles Ablagesystem gestalten. Diese Ordner werden auch von einem Mail-Client übernommen, können aber nur in OX-Mail erstellt, bearbeitet oder gelöscht werden.

Eine Besonderheit sind die "Shared Folders": in OX können Nutzer in Arbeitsgruppen, z.B. Fachschaften, Personalrat, etc. zusammengefasst werden. Jede dieser Arbeitsgruppe hat eine eigene Mail-Adresse, über die Mails an die Gruppenmitglieder gesendet werden können. Die Gruppeneinstellungen können so gewählt werden, dass die Mails an die Nutzer direkt ausgeliefert werden und/oder in einem Shared Folder abgelegt werden. Bitte beachten Sie: Die Gruppenadressen dienen nur dem Empfang von Mails, es können Mails nicht über diese Gruppenadressen versendet werden.


2. E-Mail-Programm einrichten

Für das Einrichten des E-Mail-Programms benötigen Sie folgende Daten:

  • Benutzername (Schulnummer-Benutzerkürzel)
  • Passwort
  • Postausgangserver: smtp.ssl-brn.de
  • Posteingangserver: mail.ssl-brn.de
  • E-Mail-Adresse (z.B. Benutzerkürzel@meineschule.xy)

Sicherheit:

Unser Server verwendet eine sichere Verbindung. Wählen Sie dazu im entsprechenden Abschnitt Ihrer Einrichtungsprozedur TLS oder STARTTLS aus. Die Portnummer für den SMTP-Server muss 587 lauten.


Beim Einrichten werden die für Sie freigegebenen Shared Folders direkt in das Mailprogramm übernommen. Wen Sie eine gesonderte Ablagestruktur anlegen möchten, können Sie dies auch über das Maillprogramm tun, die Struktur wird in die Webmailoberfläche übernommen . Der umgekehrte Weg ist nicht möglich.

Zurück zu Handbuch für Lehrer